WernerGut

Zeigt alle 7 Ergebnisse

Wie lange gibt es euren Betrieb schon? Wer arbeitet bei euch im Betrieb?

1907 wurde der Gründer, Wilhelm Werner, als Ältester von sechs Kindern in Frankfurt geboren.

Die Übersiedlung in das heutige WernerGut, Raiffeisenstraße in Mittelkalbach fand 1927 statt. Der Viehbestand damals betrag zwei Kühe und einige Ziegen.

Welche Produkte werden hergestellt?

Wurst, Fleisch, Bio-Eier, Nudeln, Wollprodukten sowie verschiedene leckere Bio-Fertiggerichte aus eigener Herstellung

Wie werden die Produkte hergestellt?

Auf unserem Betrieb werden überwiegend Schafe aber auch Mutterkühe, Mastschweine und Legehennen gehalten. Die Tiere sind den ganzen Sommer über auf den umliegenden Weideflächen, während sie den Winter in großzügig bemessenen Freilaufställen auf dickem Stroh verbringen. Gesunde und vitale Tiere sind die Resultate von Herkunftssicherung, gesundheitsfördernder Haltung und natürlicher Fütterung. Wir schlachten umwelt- und tierschonend direkt auf WernerGut im eigenen Schlachthaus mit EG-Standard.

Was ist eurem Betrieb wichtig?

Oberstes Prinzip der biologischen Landwirtschaft ist das Denken und Handeln in Naturkreisläufen. So liefert der Ackerbau Nahrung für Mensch und Tier, die Tiere wiederum Mist und Jauche als Dünger für die Pflanzen.

Futtermittel wie Heu und Silage aus kontrolliert ökologischem Anbau erntet WernerGut auf eigenem Boden. WernerGut fördert die Bodenfruchtbarkeit durch regelmäßiges Kalk streuen, organischen Dünger und schonende Bodenbearbeitung. Der natürliche Lebensraum von Pflanzen und Nützlingen wird so erhalten.

Um Ihnen eine sichere Ernährung so einfach wie möglich zu machen, beschreiten wir mit viel Idealismus und hohen Qualitätsanforderungen den Weg der Direktvermarktung. Das bedeutet für Sie: zuverlässige Herkunftskontrolle, hohe Bio-Qualität und gesunder Genuss – ehrlich, direkt und zu fairen Preisen.